Für Spiel-Freudige

Von Drachen und verwunschenen Winkeln



Downloads:
Bild, hochauflösend
Pressemitteilung herunterladen

Ihr Ansprechpartner:
Petra Sattler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
(07821) 95490-160
sattler@lahr2018.de

Technischer Ausschuss berät Spielplatzkonzeption Bürgerpark

Der Rohbau der zukünftigen Kita+ ist bereits nahezu fertiggestellt, bei der Sporthalle+ gehen die Arbeiten am Fundament zügig voran – die Bauarbeiten im Bürgerpark auf dem zukünftigen Landesgartenschaugelände laufen auf Hochtouren. Nun nimmt auch die Ausgestaltung für den neuen Spielplatz in diesem Bereich konkrete Formen an. Über die Entwurfsplanung des Freiburger Planungsbüros Bagage e.V. wird heute Abend, Mittwoch 8. März, in der gemeinsamen Sitzung von technischem Ausschuss und Sozialausschuss der Stadt Lahr beraten.

Grundlage der Überlegungen des Planungsbüros waren dabei die Wünsche und Ideen der zukünftigen Nutzer – Kinder und Jugendliche – die in einem mehrstufigen Beteiligungsverfahren von der Stadt Lahr evaluiert wurden. Schließlich ist eine „kinder- und jugendgerechte Landesgartenschau“ eines der zentralen Anliegen bei der Planung und Organisation der Landesgartenschau. Aufgabe von Bagage war es, diese Wünsche auf ihre Umsetzbarkeit zu prüfen und in einer Gesamtkonzeption zu verankern.

Grundidee des Spielplatzes ist eine naturnahe Spiellandschaft mit verwunschen Fantasieorten und jeder Menge Möglichkeiten zum Klettern, Spielen und Toben. Spielorte entstehen zwischen Steinen, Mauern und Säulen. Während die Kleinsten an der Wasserbaustelle planschen und im Sand buddeln, lassen die etwas Größeren beim wilden Rollenspiel den großen Drachen, der im Sand eingebettet lauert, zum Leben erwachen. Wie lange reicht die Kraft? Das können die älteren Kinder beim Klettern und Hangeln entlang der Boulderwand austesten. Auch Platz zum Chillen bleibt. Wie die Holzmodule dafür aussehen, das ist neben dem Spieldrachen oder dem Mitmach-Zaun eines der Mitmach-Projekte, die gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen in Aktionstagen umgesetzt werden.

Vorgestellt wird auch der Spielplatzbereich, der für die neue Kita+ realisiert wird, beide Bereiche stehen durch eine Hügellandschaft getrennt und ergeben dennoch ein harmonisches Gesamtbild.

Laut Rahmen- und Kostenplan sind 500.000 Euro für den Bau des Spielplatzes vorgesehen, weitere 268.000 Euro für den Außenbereich Kita+. Die aktuellen Kostenberechnungen belaufen sich auf 503.000 Euro für den Spielplatz beziehungsweise 248.000 Euro für den Außenbereich Kita+.

Aufgrund des Angebots der Badenova, ein Fontänenfeld auf dem neuen Spielplatz finanziell zu unterstützen, wurde geprüft, ob der Spielplatz im Bürgerpark um ein Fontänenfeld erweitert werden kann. Die Kosten des Fontänenfeldes belaufen sich auf 80.000 Euro, zum größten Teil finanziell abgedeckt durch die Unterstützung der Badenova.

Nach der Vorberatung des technischen Ausschuss, werden die Planungen am 27. März 2017 dem Gemeinderat zur Entscheidung vorgelegt. Mit dem Bau des Spielplatzes soll im August 2017 begonnen werden.

 

Hinweise zum Bildmaterial:

 

Zeichnung 1: Sandspielbereich

Zeichnung 2: Wasserspielbereich

Zeichnung 3: Kletterbereich

Bildnachweis: Planungsbüro Bagage e.V.

_____________________________________________________

Ansprechpartner zum Inhalt dieser Presseinformation:

Landesgartenschau Lahr 2018 GmbH, Petra Sattler, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 07821/95490-160, sattler@lahr2018.de