Für Inspirations-Sucher

Stadtmarketing übergibt Vermarktung der Landesgartenschau an die Landesgartenschau Lahr 2018 GmbH

Downloads:
Bild, hochauflösend
Pressemitteilung herunterladen

Ihr Ansprechpartner:
Petra Sattler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
(07821) 95490-160
sattler@lahr2018.de

Kommunikationskonzept als Grundlage für die zukünftige Arbeit der Landesgartenschau Lahr 2018 GmbH

„Die Grundlagen der werblichen Ausgestaltung der Landesgartenschau sind gelegt“, informiert Oberbürgermeister

Dr. Wolfgang G. Müller im Rahmen der Übergabe. „Die Fortentwicklung der zukünftigen Kommunikation liegt ab nun in den Händen der Landesgartenschau Lahr 2018GmbH“. Am Montag 15. Dezember übergeben Friederike Ohnemus Abteilungsleiterin Ratsangelegenheiten, Öffentlichkeitsarbeit und Martina Mundinger vom Stadtmarketing im Beisein von Lorenz Stoelcker und Stefan Saumer von der Agentur qu-int die kommunikativen und werblichen Belange der Landesgartenschau an die beiden Geschäftsführer der Landesgartenschau Lahr 2018 GmbH Ulrike Karl und Tobias de Haën.

Seit 2010 begleitet das Stadtmarketing die kommunikativen und werblichen Aufgaben der Landesgartenschau mit unterschiedlichsten Marketingprojekten, Maßnahmen und Aktionen. Erste Aktion im Jahre 2010 war die Begleitung der Ausstellung 30.gruen.de in der Innenstadt. Als Scharnier zwischen Innenstadt und Landesgartenschau stellten die Vertreterinnen des Stadtmarketings im Jahre 2011 einen Workshop mit Vertretern des Handels und der Gastronomie zum Thema „Anbindung der Landesgartenschau an die Innenstadt“ ihrer Arbeit voran. 2012 stand dann die Vorbereitung und Durchführung eines Kommunikationswettbewerbes auf der Agenda mit dem Ziel, eine Full-Service-Agentur für die werbliche Betreuung der Landesgartenschau zu finden. Im Jahr 2013 folgte die Entwicklung der Wort-Bildmarke zur Landesgartenschau. Fortan begleitete das Stadtmarketing verschiedeneBürgerinformationsveranstaltungen zur Landesgartenschau und war aber auch für die redaktionelle Betreuung des neuen Landesgartenschau-Magazins „O la Lahr“ verantwortlich. Darüber hinaus wurde der neue Internetauftritt www.lahr2018.de gemeinsam mit der Agentur qu-int erarbeitet und redaktionell betreut.

Ein wesentliches Projekt in diesem Jahr galt der Planung eines Werbepylons an der Autobahn, der ab 2015 markanter Blickfang für die Landesgartenschau sein wird. Mit der Erarbeitung eines Kommunikationskonzeptes, in dem die zentralen kommunikativen und werblichen Eckdaten sowie das Erscheinungsbild für die kommenden Jahre schriftlich fixiert sind, beschließt das Stadtmarketing seine aktive Arbeit für die Landesgartenschau.

Mit dem Kommunikationskonzept überreichen die Vertreterinnen des Stadtmarketings Werbekarten mit nützlichen Post-it-Aufklebern in Logo-Form der Landesgartenschau als kleines Werbegeschenk für die zukünftige Arbeit der Landesgartenschau Lahr 2018 GmbH, die ab Januar 2015 die Marketing- und Kommunikationsaufgaben der Landesgartenschau übernehmen wird.

Die Freiburger Agentur qu-int wird auch zukünftig die Landesgartenschau in allen werblichen und kommunikativen Aufgaben unterstützen und begleiten.

Ansprechpartnerin zum Inhalt dieser Presseinformation:

Abteilung Ratsangelegenheiten, Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing, Friederike Ohnemus, Telefon 07821/910-0103, friederike.ohnemus@lahr.de

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück