Für Inspirations-Sucher

Erlebnisreich für die Lahrer Bürger

Bürgerpark Mauerfeld
Bürgerpark Mauerfeld

Bewegung und Begegnung

Nach einem kurzen Fußweg entlang der Römerstraße gelangt man vom Kleingartenpark in den bewegesten Teil der drei Ausstellungsbereiche. Auch wenn die künftigen Sportanlagen noch der Gartenschau als Ausstellungsflächen dienen, kann man schon erahnen, wie quirlig es ab 2019 auf den Fußballfeldern, dem Multifunktionsplatz und in und um die Sporthallen zugehen wird.

Zentral liegt hier auch die Kindertagesstätte mit ihrem integrierten Museumsbereich und den Multifunktionsräumen sowie einem Spielplatz. Direkt angegliedert ist der große öffentliche Spielplatz und der Kletterturm des Deutschen Alpenvereins (DAV). Wer keine Angst vor Höhe hat und klettern kann, genießt von hier den einzigartigen Blick über den Bürgerpark. Wer lieber auf dem Boden der Tatsachen bleibt, wandelt auf geschichtsträchtigem Boden über die „Via Ceramica“ unter den Linden des sogenannten „Vicus“. Diese Baumblöcke symbolisieren die Streifenhäuser, die hier ursprünglich vor über 1.500 Jahren entlang einer römischen Handelsstraße lagen.  Im nachgebauten römischen Streifenhaus kann sich der Gartenschaubesucher kurzzeitig in die Vergangenheit versetzen lassen.

Danach besteht Gelegenheit, sich in der Hauptgastronomie mit regionaler Küche oder in der Sportsbar der Sporthalle mit frischem Obst, Salaten und Säften für den letzten Teil des Gartenschaubesuchs zu stärken. Das darf auch gern an der Bühne sein, die auch in diesem Teil des Parks steht.

Anschließend laden der Treffpunkt Baden-Württemberg und die Blumenhalle der Floristinnen und Floristen zu einem Besuch in die künftige Sporthalle und den Vielzwecksaal ein. Bei ständig wechselnden Ausstellungsthemen kann man sich von der unerschöpflichen Kreativität der Grünen Zunft überzeugen und Wissenswertes aus und über Baden-Württemberg erfahren.

Auf dem Weg zum letzten Parkteil, dem Seepark, bummelt man noch durch die Präsentationen der Lahrer Partnerstädte Dole, Alajuela und Belleville, kann sich im Garten des Stadtparks und beim Stadtmarketing über Lahr und seine Stadtteile informieren und lernt vielleicht sogar als Lahrer Urgestein noch etwas über seine Stadt und die sie umgebende Region kennen.

Im südlichen Hain der Philosophen kann man sich dann noch ein Bild vom Einfluss der Philosophen auf den christlichen Glauben – oder umgekehrt – machen, ehe es dann endgültig zum Brückenschlag, der neu errichteten Ortenaubrücke geht.

In einem eleganten Schwung führt sie unter der Bundesstraße 3 hindurch und über die Bundesstraße B 415/ B 36 hinweg. In knapp 5 m Höhe hängt sie, mit Stahlseilen befestigt, an einem über 50 m hohen Pylon.

Weithin sichtbar markiert sie den Wechsel für Fußgänger und Radfahrer zwischen den beiden Parkteilen Bürgerpark und Seepark. Erst ab 2019 hat die Öffentlichkeit Gelegenheit, zu Fuß oder mit dem Rad kreuzungs- und ampelfrei auf die Seeseite zu gelangen. 2018 ist dies ein Privileg der Gartenschaubesucher.

Und was bewegt Sie?

 

 

 

 

 

Bild: ASINOE Krems/Donau Österreich