Für Spiel-Freudige

Wichtige Hinweise zu Ihrem Besuch auf der Landesgartenschau 2018 in Lahr

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Hunde, wie bei allen Landesgartenschauen, auch in Lahr nicht auf das umzäunte Gelände mitgebracht werden dürfen. Ausgenommen sind Rettungs- und Behindertenbegleithunde.

 

Gründe für diese Regelung sind:

Konflikte zwischen Hunden und Besuchern sind auf den, zum Teil engen Geländen, nicht vollständig vermeidbar.

Abhilfe könnte eine Maulkorbpflicht bzw. das Mitführen in einer Transportbox, ähnlich dem Vorgehen in Zügen, schaffen. Das erscheint jedoch nicht als praktikabel, nicht zu kontrollieren und weder vom Hundebesitzer noch vom Hund selbst gewünscht.

Verunreinigung durch die Hunde.

Hier geht es neben den Verunreinigungen die durch Kotbeutel zu beseitigen wären, vor allem um das Urinieren der Hunde. Der hohe Salzgehalt des Urins der Hunde schadet den Pflanzen in den Beeten und dem Rasen. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn häufig an der gleichen Stelle uriniert wird. Aber auch die Kotbeutel werden nicht von allen Hundebesitzern genutzt und die Beseitigung der Verunreinigungen ist kein Vergnügen für die Teams der Geländepflege.

Schäden die durch freilaufende Hunde in unseren Pflanzungen entstehen.

Selbstverständlich könnte dies durch eine Leinenpflicht gelöst werden. Würde diese jedoch missachtet werden entstünden irreparable Schäden in den Pflanzungen, die das Kernelement der Gartenschau sind.

Für den Hund selbst ist anzunehmen, dass es ein nicht unerheblicher Stress ist, sich durch die zahlreichen Besucher der Landesgartenschau zu bewegen.

Nach gründlichen Abwägung dieser Gründe entscheiden sich Gartenschauen unabhängig voneinander seit Jahrzenten gegen das Zulassen von Hunden auf dem Gartenschaugelände

 

Bitte bedenken Sie, dass die Landesgartenschau größtenteils im Sommer stattfindet und das längere Verbleiben im Auto für Ihren Hund, aufgrund der zu erwartenden, hohen Temperaturen, lebensgefährlich ist.

Wir empfehlen daher vorab zuhause eine geeignete Betreuung für Ihren vierbeinigen Freund zu organisieren, sodass Sie die Landesgartenschau uneingeschränkt genießen können.

In unvermeidbären Fällen steht vor Ort eine externe Hundebetreuung zur Verfügung. Hier sind jedoch nur begrenzt Plätze vorhanden.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück